Termine

Endlich aufgeräumt! Schluss mit Papierchaos und E-Mail-Flut

Ob auf dem Schreibtisch im Büro oder dem Arbeitsplatz zu Hause: Hier wie dort türmen sich die Papierstapel. Und kaum sind sie etwas abgearbeitet, liegen schon wieder neue Briefe, Zeitschriftenausrisse oder Akten herum. Das gleiche Bild beim Computer: Der PC versprach uns zwar Arbeitserleichterungen, beim genauen Hinsehen füllen sich jedoch Festplatte und E-Mail-Eingang zunehmend mit Datenmüll.

Machen Sie Schluss mit diesem Chaos. Im Workshop lernen Sie sinnvolle Ablage-Strategien kennen und haben die Möglichkeit, sich kritisch mit Ihrem eigenen Umgang mit Papier und digitalen Daten auseinanderzusetzen.

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 18:00 – 21:00 Uhr, Darmstadt. (Anmeldung über die VHS Darmstadt)

Die Dinge geregelt kriegen – eine Einführung in produktives Arbeiten

Was schwirrt Ihnen alles durch den Kopf, während Sie diese Zeilen lesen? Wahrscheinlich sind es tausend Dinge, an die Sie gerade zu denken haben. Unser Alltag ist mittlerweile übervoll; die Arbeit verdichtet sich, die Ablenkungen (beispielsweise durch E-Mail) nehmen zu.

Höchste Zeit, sich mit Hilfe von neuen, effektiven Zeitmanagement-Techniken und dem Produktivitäts-System „Getting Things Done“ den Stress vom Leib zu halten.

Themen dieses Abends sind unter anderem:

  • Alle Aufgaben zentral im Blick behalten
  • Keine Angst mehr vor To-do-Listen
  • Fokussiert arbeiten
  • Grundzüge des Zeitmanagements

Mittwoch, 13. Januar 2016, 18:00 – 21:00 Uhr, Darmstadt. (Anmeldung über die VHS Darmstadt)

Die Dinge geregelt kriegen: weiterhin produktiv arbeiten

Effektiv seinen Alltag zu gestalten hat sehr viel mit Gewohnheitsänderungen zu tun. Dieser Abend ist für alle Teilnehmer geöffnet, die bereits im  Einführungskurs waren. Ziel ist es, Stolpersteine zu identifizieren, die Methoden zu vertiefen und Erfahrungen mit den Produktivitätstechniken auszutauschen.

Mittwoch, 3. Februar 2016, 18:00 – 21:00 Uhr, Darmstadt. (Anmeldung über die VHS Darmstadt)

Themenabend für Wochenendväter (und Wochenendmütter)

Eine Trennung trifft Väter in doppelter Weise: Für sie geht nicht nur eine Liebesbeziehung zu Ende, sie verlieren in der Regel auch den täglichen Kontakt zu ihren Kindern. Dieser schmerzvolle Einschnitt will gut gemeistert sein.
Wie gelingt auch nach einer Trennung ein guter Kontakt zu den Kindern? Und was benötigen sie von ihrem Vater? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sind beim Unterhalt zu beachten und welche unterschiedlichen Umgangsformen wie Nest- oder Wechselmodell gibt es? Welche finanziellen Forderungen kommen dabei jeweils auf den Vater zu?

Diese und weitere Fragen beantworte ich gemeinsam mit der Familienanwältin Marita Müller-Huy.

Mittwoch, 18. November 2015, 19:30 – 21:30 Uhr, Familienzentrum Darmstadt, Frankfurter Str. 71 ( Kurs Nr. 700-13-F2, Anmeldeformular als pdf).

Themenabend Pubertät

Wenn Kinder sich aufmachen, den geschützten Raum ihrer Kindheit zu verlassen und sich langsam und vorsichtig in die Welt der jungen Erwachsenen begeben, beginnt für sie und ihre Eltern eine Zeit vielfacher Bewährungsproben. Es werden Hintergründe der Pubertät erläutert und Möglichkeiten aufgezeigt, wie Eltern ihre Kinder in dieser stürmischen Zeit unterstützen und ihre Beziehung zu ihnen festigen können.

Wir sprechen unter anderem darüber, welche Unterstützung die Jugendlichen brauchen, wie sich Grenzen achtsam setzen lassen und welche Folgen die Pubertät für die Eltern und ihre Beziehung zueinander hat.

Mittwoch, 25. November 2015, 18 bis 21 Uhr, Familienzentrum Darmstadt, Frankfurter Str. 71, (Kurs Nr. 700-15-F2,  Anmeldeformular als pdf).

Wochenend-Workshop:
Selbstwahrnehmung und Selbstbewusstsein

Wer seine Gefühle und seine Gedanken deutlich wahrnimmt und zwischen diesen beiden Bereichen klar unterscheiden kann, wird kraftvoller und selbstbewusster durch die Welt gehen. Denn Selbstbewusstsein kommt von sich-selbst-bewusst-sein.

In dem Wochenend-Workshop lernen Sie spielerisch Ihre alten Muster kennen, und Sie erleben, ob Sie eher aktiv oder passiv sind, spüren Ihre Grenzen und Bedürfnisse, kommen mit Emotionen wie Trauer, Wut und Freude in Kontakt und erkennen, was Sie über sich selbst und über andere denken. Dabei bieten sich auch Möglichkeiten, neue Handlungsweisen auszuprobieren und neue Stärken an sich kennen zu lernen. Damit stärken Sie Ihr Selbst-bewusst-sein und können so sehr viel klarer und authentischer auf andere Menschen zugehen.

Freitag, 4. Dezember, von 19:00 bis 21:30 Uhr und Samstag, 5. Dezember, von 10:00 bis 17:00 Uhr. 52 Euro, in der Praxis, Anmeldung über die VHS Darmstadt

Lust auf Leichtigkeit? Burn-in statt Burn-out

Körperübungen aus dem Qigong, dem Yoga und Breema sowie Bioenergetische Übungen nach Alexander Lowen verbinden uns mit unserem Körper und unserer Lebendigkeit. Die Bewegungsabläufe lockern die Muskeln und Gelenke, lösen chronische Verspannungen und lassen uns körperlich und emotional in Schwung kommen. Besonderen Fokus legen wir dabei auf Atmung und Ausdruck und vor allem auf die Freude an der Bewegung.

Die Übungen wirken nachhaltig erholsam und fördern die Gesundheit. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, eine Decke und warme Socken mit.

3 Schnupperabende: Montags, 18. und 25. Januar sowie 1. Februar 2016, jeweils von 19 bis 20:15 Uhr. 29 Euro. In der Praxis, Anmeldung über die VHS Darmstadt.